Urlaub in Delhi - Teil 1

Veröffentlicht auf von Corinna R.

Am Samstag, dem 5.6., ging der lang geplante Trip nach Delhi los. Da ich mir nette Reisebegleitung aus Deutschland kommen lassen habe, war das erste Ziel der internationale Flughafen. Ich als Punerianerin sollte natürlich am heimatlichen Domestic Airport ankommen. Umso erfreuter war ich, als das Flugzeug landete und die Stewardess über Lautsprecher uns am International Airport willkommen hieß. Perfekt, dachte ich. Dann spar ich mir das Taxi!

  

Dann rollte das Flugzeug und rollte, langsam zog der Schriftzug „International Terminal“ vorbei .... als wir endlich anhielten, durften wir in einen Bus einsteigen .... und der rollte weiter. Sicher und gemütlich kamen wir schließlich am Domestic Airport an. Wie gewonnen, so zerronnen.


Indien-3 6683

 

Mitten in der Nacht checkten wir zu zweit in unser erstes Hotel ein, bekamen am nächsten Morgen einen Schock, als wir sahen, wo wir gelandet waren. Das Viertel Karol Bagh ist nicht nur voller Menschen, enger sandiger Straßen und vieler Geschäfte, es sind auch noch alle Straßen wegen Baumaßnahmen aufgerissen  und man muss aufpassen, nicht in eine der vielen Gruben zu fallen.

 

Anfangs ließen wir uns noch von harmlos aussehenden indischen Studenten im Stadtzentrum anquatschen. Bis sich jeder einzelne (anfangs hilfsbereite) Inder als Touristenfänger entpuppte und wir uns schnell vom Acker machten.


 

Indien-3 6955

 Tag 1: Unsere Erkundungstour begann.

 


Von der Louge in der 19. Etage unseres sehr viel besseren zweiten Hotels konnten wir uns bei einer Stärkung bereits einen guten Überblick verschaffen über die Sehenswürdigkeiten in unserer Nähe, während majestätisch die Kingfisher-Vögel an uns vorbeizogen. Vielleicht waren es auch Falken.

 

 


Und schon ging's los, zu Fuß durch die Straßen Delhis.


Indien-3 6689 

Wir marschierten bis zum India Gate (das verdächtig wie das Gateway of India in Mumbai aussieht).

 

Durch den Bogen des Gates sah man am Horizont das Parliament, in das wir als Ausländer nicht hineindurften. Aufgrund mangelnder Gastfreundschaft gibt’s dafür kein Foto. Ha!

 

Indien-3 7020


 

 

 

Wir zogen durch die Straßen und genossen noch ein wenig das ruhigere Viertel Delhis ...


... und beendeten den Ausflug bei einem Glas Rotwein.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Michi 06/28/2010 20:03


Wein? Edel geht die Welt zu Grunde...