Hochzeit in Mumbai

Veröffentlicht auf von Corinna R.

"A big fat american-indian wedding" wurde uns von unserem Marathi-Trainer Vineet, dem Cousin der Braut, versprochen. Denn das Brautpaar lebt eigentlich in den USA, musste aber nach der Hochzeit dort all die lustgen indischen Rituale für ihre beiden Familien hier nachholen.

Da der eine Teil der Hochzeitsgesellschaft aus dem Süden Indiens kam und der andere aus Maharashtra (also da, wo ich grad bin, im Westen), gab es eine Menge unterschiedlicher Rituale, die abgearbeitet werden mussten. Inklusive Kostümwechsel der Braut. Für die eine Zeremonie brauchte sie einen sechs Jahre alten Sari, für die andere einen neun Jahre alten.

Indien-2 5595



Da ca. 600 Gäste vor Ort waren --- und wir auch nicht die einzigen Nicht-Inder waren --- fielen wir gar nicht sooo sehr auf. Wir wurden ständig von irgendjemanden aufgefordert, Fotos von den Ritualen zu machen (obwohl wir das junge Paar ja gar nicht kannten) und uns wurde auch erklärt, worum es eigentlich geht.

Indien-2 5585




Da wurde der Braut z. B. am Zeh gezogen .... ähhh, der Zusammenhang ist mir im Nachhinein nicht mehr ganz klar. Aber es sah lustig aus. Sie mussten so eine Strecke von ca. einem Meter zurücklegen. :)

(Das ist übrigens der neun Jahre alte Sari!)


Indien-2 5574





Die Band
hat gespielt, ...



Indien-2 5566






... es wurden Blumen geworfen .... (später auch Reis ....)



Indien-2 5623



... und es gab eine Menge zu essen! Das hier ist das Lunch, das mir zum Verhängnis werden sollte. Sieht interessant aus --- vor allem wenn's unverdaut wieder im Klo landet. ;)







Da wir, wie bereits erwähnt, kaum mit dem Brautpaar etwas zu tun hatten --- Blumenbouquet und Karte haben wir ihnen nur kurz in die Hand drücken können, als alles vorbei war --- wurden wir auch nicht mehr zur großen Party am Abend eingeladen. Schade, schade ....

Wir hoffen, dass noch jemand von unseren Kollegen oder Kolleginnen heiratet, damit wir auch ALLES mitbekommen! Denn so eine indische Hochzeit dauert normalerweise mehrere Tage. Wir haben also nur einen kurzen Einblick am Freitag bekommen.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

rudi 03/22/2010 23:51


Also, die Fußthematik hast Du ja erfolgreich wieder aufgegriffen... aber wie soll ich es möglichst auffordern? Ich bin mir nicht ganz sicher auf welchem Wege Dein Lunch im Klo gelandet ist. Mir ist
also nicht ganz klar, welche weitere Gruppe von Fetischisten Du hier anziehen möchtest. Andererseit... will ich das überhaupt wissen?