Elephanta Caves

Veröffentlicht auf von Corinna R.

(Nachtrag vom Samstag, d. 20.03.2010)

Da wir am Wochenende in Mumbai waren, wollten wir die Gelegenheit nutzen und uns noch weitere Sehenswürdigkeiten anschauen. Nächstes Ziel: die Insel Elephanta!
Indien-2 5639



Vom Gateway of India aus starten die Boote im Halbestundentakt. Und an die Tickets heranzukommen, ist auch kein Problem --- wir näherten uns kaum auf 500 Meter an und wurden schon mehreren Tourguides gleichzeitig angesprochen, ob wir nicht eine Bootstour machen wollten .... Ja, wollten wir! :)




Indien-2 5641


Eine Stunde schipperten wir durch mumbaische Gewässer, was uns vorkam wie die Durchquerung eines Industriegebietes. Keine schöne Aussicht, aber die Bootsbesatzung hat es sich trotz allem nicht nehmen lassen, 10 Rupien extra zu verlangen, wer
die Fahrt auf dem oberen Deck der prallen Sonne ausgesetzt genießen wollte. (Das waren erstaunlicherweise nicht sehr viele ...)


Indien-2 5643



Am Elephanta-Hafen angelegt, mussten wir über sämtliche Boote steigen, um das Festland zu erreichen --- das nenn ich platzsparend! :D







Indien-2 5654
Es ging mal wieder viele Stufen hoch, die gesäumt waren von einem Souvenirstand nach dem anderen. Ich dachte schon, ich hätte es geschickt geschafft, den Verkaufstrick der Inder zu entgehen .... und tappte in die nächste Falle! Oben wurde ich von zwei netten Inderinnen begrüßt, die ganz traditionell etwas auf dem Kopf transportierten. Was für ein schönes Touristenmotiv! Kaum gedacht, schon nahmen sie mich lachend in ihre Mitte und ich drückte Heiko meine Kamera in die Hand.

"Du weißt aber schon, dass die dafür vermutlich Geld haben wollen?", fragte Heiko zögernd.

Jap, vermutlich schon. Mal gucken, ob die immer noch lachen, wenn ich mit meinem Souvenirfoto einfach weggehe. He he he .....

Na ja, ich wollte mal nicht so sein. Hab ihnen 10 Rupien hingehalten, die sie erst gar nicht annehmen wollten, weil sie mindestens 100 verlangten. Als sie merkten, dass ich wirklich am Weggehen war, nahmen sie es aber doch.
Indien-2 5662
Wir besichtigten mit unserem Tourguide die Elephanta Caves (Höhlen), die mittlerweile zum Weltkultuterbe gehören. Das heißt, dass das zwar ursprünglich (und immer noch) in Fels geschlagene Tempel sind, aber die Inder keine Blumen oder anderes für Stein Schädliches niederlegen dürfen.

Die Statuen sind riesig groß und sehr beeindruckend --- leider haben die Portugiesen damals ihre Schießkünste daran erprobt, so dass Shiva auf manchen Darstellungen etwas lädiert daherkommt. Aber gut, als Gott der Zerstörung muss man auch einstecken können. ;)

Indien-2 5704
Viel mehr gab es auf der kleinen Insel nicht zu sehen, außer einer Horde frecher Affen, die keine Skrupel hatten, Touristen ihre Getränke und Snacks direkt aus der Hand zu klauen. Auch mich hat einer sehr verdächtig angeschaut und verfolgt ...



Ach ja, ich hab mir kurzfrisig einen Hut als Sonnenstichvorsorge gekauft. :)

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Rudi 03/29/2010 12:04


Ich wette Du würdest sogar auf 300 kommen, wenn Du einfach Ronaldinho auf dem Kopf balancierst. 400 vielleicht, wenn eben dieser einen Fußball auf dem Kopf balanciert. Alemannia Aachen hat übrigens
gestern 4:0 gegen Augsburg gewonnen. In Zukunft trägst Du also bitte an jedem Spieltag von Aachen den Hut, da ich an Fußballvoodoo glaube.


Corinna 03/28/2010 20:03


Das Foto gefällt dir als Fußball-Fan bestimmt noch besser, wenn du weißt, dass auf dem Hut ursprünglich "Ronaldinho" gestanden hat. Das ist dann aber auch schon mindestens 200 Rupien wert.


rudi 03/26/2010 06:52


Sehr fesches Foto mit dem Hut! Steht Dir sehr gut, das verwegene, vermutlich helligkeitsbedingte Blinzeln passt gut. In Zukunft verlangst Du auch von passierenden Indern 100 Rupien, da Du einen Hut
auf dem Kopf balancierst, wie es in Europa Tradition ist.