Waschlappen

Veröffentlicht auf von Corinna R.

Fragt mich Nikki heute morgen, wo ich denn die Waschlappen immer hintue, nachdem ich sie gewaschen und gefaltet habe. Sie hätte eigentlich so viele gehabt.
Ich verkauf sie heimlich auf dem Schwarzmarkt, dachte ich im Stillen. Aber da sie die Antwort wohl nicht lustig gefunden hätte, sagte ich: "In die Schublade mit den Waschlappen." (Wer hätte das vermutet?) Die verschwundenen werden wohl im Wäschekorb sein, aber auf des Rätsels Lösung hab ich sie nicht aufmerksam gemacht.

Ich find es immer ganz erstaunlich, wie sie auf meine sonntagabendliche Frage, wie denn ihr Wochenende war, sagen können: "Ach, wir wussten gar nicht so richtig was mit uns anzufangen", und im nächsten Moment sagen: "Tut mir leid, Corinna, da ist ein riesen Haufen Wäsche zu machen, ich bin am Wochenende einfach nicht dazu gekommen."

Ja, ja, ja ....... ich hab da kein Problem mit. Sie brauchen doch nicht verleugnen, dass sie eben kein Bock auf die Wäsche haben.

Vielleicht bin ich heute auch nur etwas gereizt, aber auf Nikkis Spruch "Der Boden brauch heute auch mal wieder einen ordentlichen Durchgang" hätte ich fast geantwortet: "Ich bringe seit drei Monaten den Boden JEDEN Mittwoch auf Hochglanz. Vielleicht sollte man versuchen, NICHT die Cornflakes morgens mit den Schuhen breitzutreten. Und auch die Erdnüsse müssen ja nicht unbedingt NACH dem Wischen rausgeholt werden, oder?"

Oh Mann, ich werd mal ne gute Hausfrau! ;)
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Mum 07/29/2009 22:13

Hab ich vergessen, dir zu sagen, dass ich im Wohnzimmer schlafe und du mein Zimmer bekommst? Ich freue mich schon!!!

Mama 07/29/2009 11:48

Da kann ich mich ja schon richtig auf dein nach Hause kommen freuen!

Corinna R. 07/29/2009 14:07


Wie gut, dass ich gar kein Zimmer mehr bei dir habe!