An awkward moment - Ein unangenehmer Moment :)

Veröffentlicht auf von Corinna R.

Mittlerweile hab ich mich prima bei den McLeods eingelebt und Beschwerden gibt es beiderseits keine. Ich habe beim wöchentlichen Nanny-Stammtisch gelernt, dass ich es noch bei Weitem am besten getroffen habe --- der Film "Nanny Diaries" scheint hier teilweise in andere Familien Realität zu sein.

Heute kam allerdings ein etwas unangenehmer Moment auf, als Abbey beim Dinner zu mir sagte: "I love you!" Na ja, noch kein Problem ...... aber dann drehte sie sich zu ihrer Mum und sagte: "And I like YOU a bit!" (Und DICH mag ich ein bisschen!)

O-oh! Mir ist einen Moment das Herz stehen geblieben. Sollte den Eltern nun klar werden, dass sie mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen sollten, statt sie den ganzen Tag in die Obhut einer fremden Person zu geben? Bin ich nun meinen Job los? Nun, ....... Niki war abgelenkt vom Fernseher und dem Glas Wein. Es hat gar niemand mibekommen. Job für's erste noch sicher!


----------------------------------

Zuvor hatte mir Abbey übrigens einen dicken fetten Kuss aufgedrückt, als wir allein waren. Der Moment wurde allerdings etwas relativiert durch den Rotz, der ihr unbemerkt aus der Nase lief (und mir wahrscheinlich auch). :)


----------------------------------

Ein anderer schöner Moment: Ich musste heute zum Blutabnehmen und da Abbey auch da dabei war und neugierig fragte, erklärte ich ihr, dass mir eine Nadel in den Arm gesteckt wird, alles halb so schlimm. Sie wartete ganz brav vor dem Behandlungszimmer, wo ich sie sehen konnte. Und als ich fertig war, schaute sie mich besorgt an und fragte: "Und? Geht's dir jetzt besser?"

Das ist doch eine gute Message, die ich heute vermittelt habe: Keine Angst vor Spritzen, denn nach dem Blutabnehmen ist alles wieder gut! :)

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Rudi 06/10/2009 06:35

Dankeschön! Ich wurde oft erschreckend, aber noch nie einleuchtend genannt!

Rudi 06/10/2009 04:00

Oder ein Hinweis auf eine harte Drogenhistorie in der Familie? Spritze rein, Probleme raus? ;-)

Corinna R. 06/10/2009 04:07


Hab nichts Böses bei dem unschuldigen Blog-Eintrag gedacht ..... aber jetzt, wo du's sagst! Erschreckend einleuchtend!!! :)