Erste Eindrücke aus St Kilda

Veröffentlicht auf von Corinna R.

St Kilda - so heißt der Stadtteil hier in Melbourne, in dem ich wohne. Vergleichbar mit Kings Cross in Sydney, wurde mir gesagt,  was widerum vergleichbar mit der Reeperbahn ist, was mir ein anderer gesagt hat. Nacht geht's hier also richtig ab, aber auch tagsüber ist es recht schön.




Der St Kilda Beach an meinem ersten Tag. Es waren 40 Grad Celsius und kaum noch ein Fleckchen Strand zu bekommen. (Hab mich trotzdem dazwischen gequetscht.)






Captain James Cook und wie er auf's Wasser starrt --- seine singenden Saxophone har er wohl zu Haus gelassen. ;)






Ob ich hier meinen reichen Aussie finde? ;)







Der historische Kiosk auf dem St Kilda Pier. (Ist aber nur ein Nachbau, weil das historsche Ding vor ein paar Jahren abgefackelt ist.)





Da die Australien Open am 19. hier in Melbourne beginnen, wurden alle Zimmerpreise kräftig asngezogen. Nicht nur, dass ich gestern den Tag damit verbracht habe, eine neue Unterkunft zu finden (hatte nur drei Nächte gebucht und jetzt ist alles --- ALLES --- ausgebucht gewesen), letztendlich hab ich ein Bett für 40 Dollar die Nacht nehmen müssen! Autsch --- dafür müsste ich vier Stunden bei OGALO arbeiten. Werde jetzt noch zu Ende frühstücken (ein All-you-can-eat-Buffet --- die können mal sehen, was ich in zwei Stunden so alles essen kann!), dann ziehe ich aus St Kilda schon wieder weg, mitten in die City!


Nachtrag zum letzten Artikel:
Das Mädel, dass so unbegeistert von meiner Herkunft war, hat sich noch als recht freundlich herausgestellt. Haben uns nett unterhalten, als ich sie fragte, wo sie denn noch mal herkommen würde (bei unserer ersten Begegnung hatte sie so genuschelt, dass ich es nicht verstanden hatte). Da sagt sie: Hamburg. Ohhh Mann! Völlige Missinterpretation.

Heute ist sie abgereist, ihr Jahr in Down Under ist vorbei. Wenn ich nach meinen Jahr auch so perfekt Englisch sprechen kann und vor allem ohne erkennbaren Akzent, bin ich ja froh! :)


Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Petra 01/17/2009 09:20

Ich bin ganz erstaunt, dass Dir die Singenden Saxophone ein Begriff sind. Hast wohl doch heimlich den Musikantenstadl geschaut? LG von Petra

Corinna R. 01/21/2009 10:50


Ja, ich bin ein heimlicher Fan der Singenden Saxophone ... aber pssst! Nicht weitersagen! ;)